23. Januar 2024 | Aktuell Allgemein Einblick News Frauenarbeit Leiterentwicklung

Wie dient der Arbeitskreis Seelsorge FeGN den Gemeinden?

Der Arbeitskreis Seelsorge in der FeGN stellt sich vor

Moin moin!

In einem letzten Treffen unseres Teams haben wir viele Dinge bewegt, was wir, das sind Ute Bork, Angelina Diercks und Susanne Rupelt, Mitglieder in unterschiedlichen FeGN-Gemeinden, im Bereich Seelsorge anbieten können. Unsere Treffen sind immer geprägt von Lernen, Erzählen, Lachen, Beten und Ideen entwickeln, wie wir euch als Arbeitskreis Seelsorge der FeGN unterstützen können.

Wir sind da noch nicht fertig und bleiben manches Mal fragend zurück. Bedarfe sind in allen Gemeinden da. Was macht ihr damit? Wo wird die liebende und fürsorgende Hand von Jesus erlebbar?

Anlaufstelle für Menschen mit ihren Lebensfragen

Willst du vielleicht in deiner Gemeinde eine Anlaufstelle für Menschen bieten, wo sie einen Ort finden, in dem sie mal reden können, für sich beten lassen und da sein können mit ihren großen und kleinen Dingen, die sie bewegen. Das kann schon eine Zeit nach dem Gottesdienst sein. In einigen Gemeinden läuft das prima.

Bewegt von Gottes Liebe Menschen begleiten und beraten

Bewegt von Gottes Liebe Menschen begleiten und beraten, so steht es auf der Homepage des Bundes FeGN.  Seelsorge ist ein Beziehungsgeschehen. Wir wollen die Gemeinden dabei unterstützen, dass Menschen in ihrer Beziehung zu Gott, zu anderen und zu sich selbst heil werden, innere Stärke und Wachstum erleben können.

Miteinander lernen

Wer will solch einen Ort in seiner Gemeinde anbieten? Dann sind wir als Arbeitskreis Seelsorge der FeGN der richtige Ansprechpartner. Gemeinsam entwickeln wir mit Ideen, die zur Gemeinde und Umfeld passen. Wir ermutigen, helfen und bieten Schulungen im Bereich Gesprächsführung an.

Weitere Angebote werden sein:

  • Intervision und Supervision anzubieten
  • Schulungen über Missbrauch

Dazu ein andermal mehr!

Wer Fragen, Wünsche oder Gesprächsbedarf hat, kann sich melden unter: seelsorge@fegn.de

Ute Bork, Angelina Diercks und Susanne Rupelt

 

Fotos: Michael Murzin

Die Stiftung Freie evangelische Gemeinde in Norddeutschland (FeGN) umfasst über 40 Gemeinden in vier Bundesländern. Sie ist Teil des Bundes Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR sowie Mitglied in den Diakonielandesverbänden Hamburg und Schleswig-Holstein.

Weiterführende Links

Kontakt

EINBLICK News

Jetzt den FeGN-Newsletter abonnieren und erleben, was FeGN bewegt.