28. November 2023 | Aktuell Allgemein Einblick News

Der nächste Schritt in der Gemeindeentwicklung der Brücke…

Diensteinführung in der FeG Ribnitz-Damgarten

Am 12.11. war es endlich soweit: Dominik de Bruijne wurde mit einer halben Stelle als Pastor der FeG Ribnitz-Damgarten (Die Brücke) im Gottesdienst in seine neue Aufgabe eingeführt. Er ist zugleich der erste Pastor der jungen Gemeinde, die im April 2021 rund um ein Team von Malte von Blumröder gegründet oder genauer gesagt, wieder gegründet wurde.

Große Freude

Im Gottesdienst wurde die Freude über Dominik an mehreren Stellen zum Ausdruck gebracht. Auch die Vernetzung innerhalb der FeG Norddeutschland wurde deutlich. Als Vertreter einer Partnergemeinde, der FeG Neu Wulmstorf drückte Jens Peter Gast seine Freude aus: Er habe vor vielen Jahren das FeG Gemeindeschild in Ribnitz-Damgarten abgehängt, als die Arbeit eingestellt wurde. Nun sei Dominik sozusagen sein Nachfolger. „Und zugleich freue ich mich, dass einige bekannte Gesichter aus der damaligen Zeit nun auch wieder dabei sind“ so Gast.

Liebe zu Meck Pomm

Dominik de Bruijne ist in Den Haag geboren und wohnte 11 Jahre in Utrecht. Mit 19 Jahren zog er nach Ermelo. Seine Glaubensschritte vollzog er in der reformierten Kirche Hollands. Den Master im Theologiestudium an der Theologischen Universität Apeldoorn schloss er mit einem sechsmonatigen Praktikum im Patchworkcenter, also in der FeG Schwerin-Dreesch ab. In dieser Zeit entstand eine Liebe zu Mecklenburg-Vorpommern. So dass er noch eine Reihe von Monaten als Trainee, am gleichen Ort anschloss. Da die Brücke während dieser Zeit nach einem Pastor suchte, landete er nun dort, an der Grenze zwischen Mecklenburg und Vorpommern.

Als FeGN wünschen wir ihm, aber auch der Gemeinde Gottes Segen, ein vertrauensvolles Miteinander und dass der Einfluss der Brücke in die Stadt und die Region weiter wächst.

Klaus Silber, Leiter des Arbeitskreises Gemeindegründung der FeGN

Foto: Anja Teubert

 

Die Stiftung Freie evangelische Gemeinde in Norddeutschland (FeGN) umfasst über 40 Gemeinden in vier Bundesländern. Sie ist Teil des Bundes Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR sowie Mitglied in den Diakonielandesverbänden Hamburg und Schleswig-Holstein.

Weiterführende Links

kontakt

EINBLICK News

Jetzt den FeGN-Newsletter abonnieren und erleben, was FeGN bewegt.