Unsere Dienstgemeinschaft in der ELIM Diakonie

ELIM, der Name unser­er Diakonie ste­ht für das, was wir möcht­en: Men­schen, die Begleitung und Unter­stützung benöti­gen ein Ort der Zuflucht und der Ruhe sein. Sie sol­len bei uns Begleitung, Zus­pruch für Leib und Seele sowie kom­pe­ten­te Dien­stleis­tun­gen erfahren. Weil unsere Dien­stleis­tun­gen von Men­schen an Men­schen erbracht wer­den, leg­en wir auf die Mitar­beit­er­führung beson­deres Gewicht. Diese Bemühun­gen umfassen das Rin­gen für eine wertschätzen­de Unternehmen­skul­tur eben­so wie Mitar­beit­er­förderung und die Gestal­tung angemessen­er Arbeits­be­din­gun­gen.

Unsere Leis­tun­gen im Überblick:

Alle Mitar­bei­t­en­den erhal­ten ein angemesse­nes Gehalt nach hau­seige­nen Richtlin­ien für ihre Leis­tun­gen, bei dem selb­stver­ständlich keine Unter­schiede nach Geschlecht oder Herkun­ft gemacht wer­den.

Für Kinder deren Eltern Kindergeld bezugs­berechtigt sind, bezahlen wir eine Kinderzu­lage in Höhe von € 90 je Vol­lkraft. Teilzeitbeschäftigte Mitar­bei­t­en­de erhal­ten diese Zulage anteilig.

Um der beson­deren Lebens- und Dien­st­si­t­u­a­tion unser­er Mitar­bei­t­en­den Rech­nung zu tra­gen, gewähren wir einen steuer­freien Kinder­garten­zuschuss in Höhe von EUR 50,00 je Kind, das in einem Kinder­garten oder ein­er ver­gle­ich­baren Ein­rich­tung betreut wird.

Preis­gün­stig und umwelt­be­wusst. Mit der Profi­Card des HVV fahren unsere Mitar­bei­t­en­den auf Wun­sch stress­frei mit den öffentlichen Verkehrsmit­teln zur Arbeit und in ihrer Freizeit durch ganz Ham­burg. Die Profi­card wird von uns bezuschusst.

Wir acht­en auf eine ver­lässliche Dienstplan-Gestaltung unter Berück­sich­ti­gung indi­vidu­eller Wün­sche und ver­suchen, kurzfristige Änderun­gen zu ver­mei­den. Sofern Über­stun­den notwendig sind, wer­den diese durch Freizeit aus­geglichen.

Des Weit­eren gibt es eine Vertre­tungszu­lage. Mitar­bei­t­en­de, die kurzfristig einen Zusatz­di­en­st übernehmen, weil ein Kol­lege erkrankt ist, erhal­ten für diese Dien­ste eine Zulage in Höhe von 25 %.

Weit­er­bil­dung und lebenslanges Ler­nen sind wichtig. Deshalb bieten wir für unsere Mitar­bei­t­en­den die Teil­nah­me an Weit­er­bil­dungskursen an. Unsere Führungskräfte besprechen gemein­sam mit Ihnen je nach Wun­sch und Eig­nung Ihre inter­nen Karriere- und Fort­bil­dungsmöglichkeit­en.

Wir ermöglichen unseren Mitar­bei­t­en­den ein Sab­bat­jahr. Nach sechs Jahren dien­stlicher Tätigkeit wird der Mitar­bei­t­en­de für ein Jahr freigestellt. Finanziert wird das Jahr der Freis­tel­lung durch einen teil­weisen Gehaltsverzicht in den sechs Jahren vor dem Sab­bat­jahr.

Um die kör­per­liche Gesund­heit unser­er Mitar­bei­t­en­den zu erhal­ten bieten wir in eini­gen Ein­rich­tun­gen kosten­lose Mas­sagen an.