Gemeindegründung und –entwicklung in Norddeutschland (GEN)

Jesus Chris­tus  war ein Mis­sion­ar, der mit ein­er faszinieren­den Botschaft zu den Men­schen ging. Er  hat durch seine Lehre die Grund­lage gelegt, dass seine Jünger später Gemein­den grün­de­ten. Das genau ist uns wichtig. Denn wir erleben, dass neue Gemein­den mehr Men­schen mit dem Evan­geli­um von Jesus Chris­tus erre­ichen.

GEN ist organ­isatorisch ein Arbeit­skreis  inner­halb der FeG´s in Nord­deutsch­land (FeGN), indem zur Zeit 12 Pas­toren bzw. Gemein­de­grün­der mitar­beit­en. Er wird geleit­et von Pas­tor Klaus Sil­ber. Aber viel wichtiger sind die Gemein­den der FeGN. Diese tra­gen mit vie­len engagierten Leuten dazu bei, dass die Arbeit finanziert, durch Gebet unter­stützt und nicht zulet­zt die Grün­dun­gen per­son­ell ermöglicht wer­den.

Der Arbeit­skreis hil­ft mit, neue Gemein­den zwis­chen Cux­haven und Barth sowie Kiel und Uelzen zu grün­den. Um die anderen Gebi­ete Deutsch­lands küm­mert sich entwed­er die Inland­mis­sion des Bun­des Freier evan­ge­lis­ch­er Gemein­den oder aber regionale Arbeit­skreise für Gemein­de­grün­dung.

Erk­lärtes Ziel von GEN  ist es, dass jedes Jahr eine neue Gemeinde zum Leben erweckt wird. Ander­er­seits bietet der Arbeit­skreis Ideen, Anre­gun­gen und Hil­fen für die Frage, wie ein zeit­gemäßer Gemein­deauf­bau nach der Grün­dung gelin­gen kann.

Wer gehört aktuell zu GEN?

Fol­gende Gemeinden/Gründungsprojekte gehören zu GEN. Sie wer­den unmit­tel­bar (finanziell) oder aber durch Ver­net­zung gefördert:

Barth

Ham­burg-Pro­jekt

Flens­burg

Mölln 

Neustadt

Pin­neberg Ini­tia­tive
Kon­takt: Eber­hard Müller
Tel.: 040 52677869

Ros­tock i.G. (in Zusam­me­nar­beit mit der Europäisch Christlichen Mis­sion)

Schw­erin und Schw­erin-Dreesch
(in Zusam­me­nar­beit mit der Europäisch Christlichen Mis­sion)

Uelzen

Wil­helms­burg Pro­jekt

Werden sie Teil einer Gemeindegründung
oder eines weiteren Gemeindeaufbaus

Hierzu gibt es fol­gende Möglichkeit­en: Eine Gemeinde der FeGN entschei­det sich, eine Gemein­de­grün­dung oder Auf­bauar­beit zu begleit­en und zu unter­stützen. Über zwanzig Gemein­den der FeGN beteili­gen sich an dieser Auf­gabe direkt und ver­ste­hen sich als Patenge­meinde für eine Auf­bauar­beit.

Eine andere Möglichkeit beste­ht darin, dass eine oder auch zwei Gemein­den gemein­sam, eine Tochterge­meinde grün­den. Das bedeutet, dass ein Team von Mitar­beit­ern ein­er beste­hen­den Gemeinde sich mit der Grün­dung ein­er Gemeinde an einem anderen Ort beschäftigt. Nach einem Prozess der Vor­bere­itung hil­ft dieses Team dann bei der eigentlichen Grün­dung und dem Auf­bau der neuen Gemeinde mit. Nähere Infos hierzu kön­nen Sie gern bei uns erhal­ten.

Oder eine weit­ere Möglichkeit: Haben Sie schon ein­mal daran gedacht, ihren beru­flichen Stan­dort nach der Frage auszuwählen, wo sie in ein­er Gemeinde bzw. Gemein­de­grün­dung drin­gend gebraucht wer­den? Ob nun in Ham­burg, in Nieder­sach­sen, Schleswig-Hol­stein oder aber in Meck­len­burg-Vor­pom­mern, nicht sel­ten sind bes­timmte Beruf­s­grup­pen gefragt und her­zlich willkom­men. Pos­i­tiv­er Neben­ef­fekt: Die oft­mals kleinen Grün­dungskreise bzw. Gemein­den bekom­men Ver­stärkung und wer­den hier­durch in Ihrer Arbeit ermutigt.

Soll­ten Sie an einen Ort im Norden/Nordosten ziehen, an dem es noch keine FeG oder eine andere evan­ge­likale Gemeinde gibt, dann kön­nte es sein, dass Sie mit anderen zusam­men Mit­glied eines Grün­dung­steams wer­den wollen. Wen­den Sie sich an uns, vielle­icht wis­sen wir sog­ar schon von dem richti­gen Arbeit­splatz für Sie.
Regelmäßige Schu­lun­gen, Tagun­gen, Assess­ment­cen­ter (Prüfver­fahren) rund um das The­ma Gemein­de­grün­dung bietet der Bund Freier evan­ge­lis­ch­er Gemein­den an.

Kon­takt

Gemein­de­grün­dung und –entwick­lung in Nord­deutsch­land

Pas­tor Klaus Sil­ber
Hein­rich-Mann-Str. 2
19053 Schw­erin
Tel/Fax: 0385 555220
e-mail: ksilber@feg.de
skype: klaus­sil­ber