Unser Neubau/Anbau ist fertig!

Voller Dankbarkeit kon­nten wir Anfang Juni die Schlüs­sel für unser neues Gebäude in Emp­fang nehmen. Wir ver­fü­gen nun über 32 neue Pflegez­im­mer nach dem Wohn­grup­penkonzept.

Am 03. und 04. Juli sind unsere Bewohn­er in ihre neuen Zim­mer einge­zo­gen, und die ersten Feier­lichkeit­en haben bere­its stattge­fun­den. Auch unsere neue Cook & Chill-Küche im Ergeschoss ist schon im Ein­satz. Der Küchen­con­tain­er, in dem über 22 Monate gekocht wurde, ist endlich Geschichte.

 

Aktuell sind wir dabei, Män­gel zu beseit­i­gen und die Auße­nan­la­gen fer­tigzustellen. Im August haben wir mit dem Umbau des beste­hen­den Gebäudes begonnen, der während des laufend­en Betriebes geschehen muss. Das ist für alle Bewohn­er und Mitar­beit­er eine extreme Her­aus­forderung: haus­in­terne Umzüge und Belas­tung durch Lärm und Schmutz. Die erste Prog­nose lässt uns hof­fen, bis Ende März 2018 damit fer­tig zu sein.

Über die weit­ere Entwick­lung
halte ich Sie auf dem Laufend­en.

Diakonieleit­er
Ste­fan Warnke

Richtfest der ELIM Diakonie

Am 8. Dezem­ber 2016 begrüßte Vor­standsmit­glied Uwe Winkel­mann zahlre­iche Gäste zur Feier des Richt­festes für den Erweiterungs­bau des ELIM Senioren­cen­trums Nien­dorf. Beim Bau geht es um die Schaf­fung von 32 neuen Pflege­plätzen in Einzelz­im­mern sowie ein­er zen­tralen Cook and Chill Küche für die Speisen-zubere­itung für die drei ELIM Senioren­cen­tren in Ham­burg. Als Gäste hat­ten sich Vertreter aus Poli­tik, Medi­en und Kred­itwirtschaft einge­fun­den, dazu Mitar­beit­er der Fir­ma Zech­bau, Nach­barn aus dem „Bon­den­wald“, ELIM Diakonis­sen, Bewohn­er/-innen und Mitar­beit­er/-innen der ELIM Diakonie, Geschwis­ter aus den Freien evan­ge­lis­chen Gemein­den Nord­deutsch­land und die Architek­tin Dorothea Pieper.
Hier ein Auszug aus der Rede von Uwe Winkel­mann:

Unser Dank gilt an erster Stelle unserem Vater im Him­mel, für den wir als Stiftung seit nun­mehr 123 Jahren mit unser­er Arbeit ver­suchen, das Evan­geli­um von Jesus Chris­tus im Blick auf das Heil und Wohl für die Men­schen in Wort und Tat zu bezeu­gen…
Daneben danken wir allen Part­nern in Poli­tik, Behörde und Wirtschaft für die gute, ver­trauensvolle Zusam­me­nar­beit. Wir freuen uns, mit der Fir­ma  Zech­bau GmbH einen Part­ner gefun­den zu haben, der als inhab­erge­führtes Fam­i­lienun­ternehmen in drit­ter Gen­er­a­tion seit über 100 Jahren in der Baubranche tätig ist…
Nach Vol­len­dung des Neubaus Ende Mai wer­den wir den beste­hen­den Alt­bau aus dem Jahr 1986 mod­ernisieren und erweit­ern, so dass wir Ende des kom­menden Jahres 120 Bewohner­in­nen und Bewohn­ern nahezu auss­chließlich in Einzelz­im­mern ein Zuhause bieten kön­nen.“